Accessoires für den Strand: Das brauchen wir

von Sarah Schwaemmlein | Trends | 09.04.2018

Obwohl der Frühlingsanfang auf dem Kalender schon einige Zeit zurückliegt, hat er erst jetzt auch wirklich begonnen sich in der Wetterlage zu zeigen, und verteilt die lang herbeigesehnte Sonne und wärmere Temperaturen. Und wozu veranlasst uns das? Natürlich zum Planen unseres Sommerurlaubs. Gut, es dauert vielleicht noch etwas bis wir wirklich am Strand liegen, aber Vorfreude ist bekanntliche die schönste Freude und die Tage am Strand sollten gut geplant sein.

Also nutzt die neuen Kollektionen, um euch für den Strand auszurüsten und gerade wenn ihr vorausschauend plant, seid ihr definitiv richtig vorbereiten.

Wir zeigen euch heute, welche Accessoires besonders gut für den Strand sind, denn wir brauchen so viel mehr als nur die richtige Bademode. Klar, Badeanzug und Bikini sind essentiell, aber um den Strand vollkommen zu genießen, zeigen wir euch was man sonst noch alles so braucht. Falls ihr allerdings noch auf der Suche nach Bademode seid - schaut doch mal bei Revolve vorbei: hier gibt es eine Riesenauswahl an toller und angesagter Bademode.

Accessoires für den Strand: Das brauchen wir

Nummer 1 - Cover up: Strandkleid, Kimono, Kaftan, etc.

Klar, die meisten von uns tragen am Strand hauptsächlich den Bikini, denn wir wollen die Sonne auf unserer Haut spüren und nach dem Winter endlich wieder unsere Bräune zurück. Doch egal ob für den Weg vom Hotel zum Strand, für einen kurzen Bummel zur Eisdiele oder auch einfach um eure Haut ein bisschen vor den UV-Strahlen zu schützen: Ein leichter Cover Up ist immer eine gute Idee. Und es gibt viele verschiedene Formen. Ob einen Jumpsuit oder ein Kleid perfekt zum Überstreifen, ein luftiger Kaftan oder ein Pareo zum Umbinden. Egal für was ihr den Cover-Up nutzt und was euch am besten gefällt - es gibt eine Riesenauswahl an luftiger Bekleidung in denen ihr gut das Wetter genießen könnt.

 

Nummer 2 - Kopfbedeckung: Hut, Kappe

Gerade wenn wir den ganzen Tag in der Sonne sind, ist es von Vorteil unseren Kopf und auch unsere Kopfhaut zu schützen. Denn Sonnenbrand passiert gerade auf der Kopfhaut sehr schnell und unbemerkt. Auch für unseren Kreislauf ist es gut, nicht zu exzessiv der Sonne ausgesetzt zu sein.  Und sind wir ehrlich, Sommerhüte sind auch toller Hingucker und ein super Accessoires. Oder ihr seid eher der sportliche Typ? Eine Cap macht sich genauso gut, ist momentan total angesagt und lässt sich fast in jedem Shop finden.

 

Nummer 3 - Sonnenbrille:

Genauso wie unseren Kopf sollten wir unsere Augen vor den Sonnenstrahlen schützen. Und Sonnenbrillen  sind sowieso eines der beliebtesten Sommeraccessoires überhaupt. Schaut euch all die neuen angesagten Formen an: Von runden Gläsern, zu eckigem Rahmen, ob Retro, Pilotbrille, herzförmig oder schmal -  Für jeden gibt es das richtige Modell. Gerade wenn ihr zwischen dem Baden ein bisschen entspannen und vielleicht lesen wollt, ist die Sonnenbrille sowieso ein Muss.

 

Nummer 4 - Strandtasche:

Damit wir auch alles gut verstauen können, muss die richtige Tasche her. Am besten groß und geräumig genug, um Handtuch und alles zu verstauen. Viele Strandtaschen kommen in tollen Sommerlooks: knallige Farben, lustige Stickereien und so weiter. Und je auffälliger desto besser! Denn so verwechselt ihr eure Tasche am Strand nicht und ihr könnt sie immer gut im Blick behalten. Außerdem ziehen Strandtaschen mit hellem Design die Sonne weniger an als beispielsweise schwarze Taschen.

 

Nummer 5 - Schuhe:

Abschließend brauchen wir für unseren perfekten Sommerlook natürlich auch die passenden Schuhe. Egal ob Sandalen, Adiletten oder Flip Flops - schützt eure Füße vor dem heißen Boden. Flip Flops und Adiletten sind besonders gut zum schnellen Reinschlupfen, süße Sandalen verleihen eurem Sommerkleid einen tollen Look.

 

Seid ihr schon mit allen nötigen Accessoires für den Strand ausgestattet?

Love, SarahSarah Schwaemmlein
Interessant?

Teile diesen Blog mit deinen Freunden!

KOMMENTIERE DIESEN BLOG