Culotte Hose, Palazzo Hose & Co. – diese Schuhe passen immer!

von Sandra Koehler | Trends | 15.05.2019
weite Hosen

In der vergangenen Saison hat sich in der Modewelt einiges in Sachen Jeans, Hosen & Co. verändert –Hosenmodelle mit hoher Taille und weitem Bein erleben ein großes Revival. Ehrlich gesagt, finde ich das wunderbar, denn die Culotte Hose und die Palazzo Hose liefern willkommene Abwechslung zu herkömmlichen Jeansmodellen. Besonders an warmen Sommertagen fällt der Griff zu luftigen Stoffmodellen wesentlich leichter als der Griff zu wuchtigem Denim. Die Frage bei den angesagten Hosen ist nur: welche Schuhe passen zu welchem Modell? Die Antwort verrate ich dir hier und ich kann versprechen: sie ist wirklich einfach :)

Culottes

Culotte Hose vs. Palazzo Hose

Sehr häufig werden die beiden Hosenbezeichnungen als Synonyme verwendet – das ist allerdings ein großer Irrtum. Zugegeben, selbst Modeprofis unterläuft dieser Fehler ab und zu. Denn die beiden Hosentypen sind sich super ähnlich. Der Unterschied liegt in der Länge des Hosenbeines, das entweder vor oder eben nach dem Knöchel endet. Pssst… bei Farfetch findest Du nicht nur tolle Hosenmodelle, sondern auch die passenden Schuhe!

Palazzo Hose

Im Allgemeinen besteht die Palazzo Hose aus einer hohen Taille und gerade geschnittenen, sehr weiten Hosenbeinen. Im ersten Moment erwecken diese Modelle oft den Eindruck, dass die gewählte Hose zu lang ist. Doch genau das ist gewollt – die weiten Hosen sollen über die Knöchel reichen und in Kombination mit den passenden Schuhen für extrem lange und schlanke Beine sorgen.

  • Dos

Die Palazzo Hose harmoniert am besten mit Absatzschuhen, wie Kitten Heels, Pumps & Co., denn das weite Bein und der überlange Schnitt verlangen regelrecht nach einem optischen Ausgleich. Mein Tipp: entscheide dich zudem für spitze Schuhmodelle, die unter dem Hosensaum hervor blitzen.

  • Don’ts

Mules, Sneakers oder gar flache Sandalen sind bei diesen Hosenmodellen ein absolutes No-Go. Auch wenn besonders Ugly Sneakers momentan im Trend liegen, wirken sie in Kombination mit einer Palazzo unvorteilhaft.

Culotte Hose

Die Culotte Hose ist sozusagen die kleine – oder kurze – Schwester der Palazzo. Das heißt, das Hosenbein endet oberhalb des Knöchels und wirkt so fast schon abgeschnitten. Ganz egal, ob ein einfarbiges Modell, bunte Muster oder Animalprint – die weite Hose funktioniert im Sommer sowohl im Alltag als auch im Office.

  • Dos

Auch bei der Culotte heißt es: ein Absatz ist nicht nur für kleine Modefrauen ein Muss. Diesmal dürfen es allerdings nicht nur Pumps, Heels & Co., sondern auch Plateau-Sneakers, Lace-Up-Sandalen oder Slingbacks sein. Wichtig ist nur, dass dein Schuh feminin wirkt und somit nicht zu klobig erscheint.  

  • Don'ts

Ähnlich, wie bei der Palazzo Hose, sind auch bei den kürzeren Modellen flache Schuhe keine besonders gute Idee. Sie stauchen das Bein zwar nicht so sehr, strecken es aber auch nicht und das kann rasch zum Nachteil deines Outfits werden!

Love, SandraSandra Koehler
Interessant?

Teile diesen Blog mit deinen Freunden!

KOMMENTIERE DIESEN BLOG